• slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1

Aktuelles

Tanken in ostdeutschen Bundesländern am teuersten
Benzin und Diesel sind zurzeit in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen deutschlandweit am teuersten. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen die Autofahrer in Thüringen: Hier kostet ein Liter Super E10 im Schnitt 1,358 Euro, ein Liter Diesel 1,193 Euro. Zweitteuerstes Bundesland ist Sachsen-Anhalt mit 1,351 Euro je Liter Super E10 und 1,186 Euro für einen Liter Diesel. Drittletzter ist Sachsen (1,347 Euro je Liter Super E10 und 1,185 Euro je Liter Diesel). Fahrer von Benziner-Pkw tanken in Berlin am preiswertesten. In der Bundeshauptstadt zahlt man für einen Liter Super E10 im Mittel 1,320 Euro, gefolgt von Hamburg (1,326 Euro) und Bayern (1,328 Euro). Dieselfahrer kommen in Hamburg am günstigsten davon: Ein Liter vom Selbstzünderkraftstoff kostet in der Hansestadt 1,156 Euro. Zweiter ist Berlin mit 1,157 Euro vor Bremen mit 1,164 Euro. Laut ADAC sind die Preise eine Momentaufnahme von heute Vormittag, 11 Uhr. Ermittelt...

weiterlesen
Heizölpreise-Trend: Heizölpreise am Dienstag seitwärts bis leicht steigend erwartet
Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich Montag gegenüber dem Schlussstand vom Wochenende um 0,7 % erhöht - konkret lag der Heizölpreis zum Tagesschluss bei 62,71 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis seinen Stand über der Preismarke von 62,00 Euro/100 L ausbauen. Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Montag und dem aktuellen Stand der Börsen am Dienstagmorgen gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: seitwärts bis leicht fallend! Bereich Schlusskurs 17.11.2017 Schlusskurs 20.11.2017 Veränderung zum Vortag Tendenz 21.11.2017 Heizölpreis (€/100L) 3.000LStandardqual. 62,23 62,71 + 0,7 %   Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel) 62,72 62,22 -...

weiterlesen
Heizölpreise-Trend: Heizölpreise zum Wochenstart steigend
Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich zum Wochenende gegenüber dem Schlussstand vom Vortag kaum verändert - konkret lag der Heizölpreis zum Tagesschluss bei 62,14 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis seinen Stand über der Preismarke von 62,00 Euro/100 L weiter halten. Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Freitag und dem aktuellen Stand der Börsen am Montagmorgen gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend! Bereich Schlusskurs 16.11.2017 Schlusskurs 17.11.2017 Veränderung zum Vortag Tendenz 20.11.2017 Heizölpreis (€/100L) 3.000LStandardqual. 62,14 62,23 + 0,2 %   Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel) 61,36 62,72 + 2,2...

weiterlesen
ThermostatCheck – Lohnt es sich, bei Ihrer Heizung das Thermostat auszutauschen?
Sie möchten Heizkosten sparen? Eine Möglichkeit dazu ist, an Ihrer Heizung veraltete Thermostatventile auszutauschen. Denn diese können auch der Grund für einen überhöhten Heizenergieverbrauch sein. Ob Ihre Thermostatventile noch dem Stand der Technik entsprechen, sagt Ihnen der ThermostatCheck. In nur fünf Minuten erhalten Sie eine Bewertung Ihrer alten Thermostatventile sowie eine Übersicht, welche modernen Ventile für Sie in Frage kommen. Darüber hinaus zeigt Ihnen der ThermostatCheck die Adressen von Handwerkern in Ihrer Nähe an, die den Austausch der Thermostatventile an Ihrer Heizung vornehmen können. Alles, was Sie für den Beratungsvorgang benötigen, ist Ihre Heizkostenabrechnung sowie einige Herstellerinformationen zu den alten Ventilen.Hier gehts zum ThermostatCheck....Quelle: co2online...

weiterlesen
Pelletpreis steigt im November leicht an
Der Jahreszeit entsprechend ist der Preis für Holzpellets im November leicht gestiegen. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) berichtet, beträgt er im Bundesdurchschnitt 239,02 EUR pro Tonne (t). Das ist gegenüber dem Vormonat eine leichte Zunahme um 1,0 Prozent. Im Vergleich zu November 2016 ist der Preis um 3,8 Prozent leicht angestiegen. Entsprechend kostet ein Kilogramm Pellets im November 2017 23,90 Cent und eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 4,78 Cent. Zu Heizöl beträgt der Preisvorteil aktuell 17,8 Prozent, zu Erdgas rund 19 Prozent.„Zu Beginn der Heizsaison steigt auch der Preis für Pellets. Das entspricht dem üblichen saisonalen Preisverlauf bei Holzbrennstoffen“, erklärt Martin Bentele, Geschäftsführer beim Branchenverband DEPV. „Holzpresslinge sind selbst im Winter noch deutlich günstiger als Heizöl und Erdgas. Dennoch bevorraten sich erfahrene Pelletheizer im...

weiterlesen
1  2  3  4  5  6   ... [eine Seite weiter] [letzte Seite]

Kontakt

Zentrale Diez

Tel.: 06432/602-0

Verkaufsbüro Koblenz

Tel.: 0261/80705-0

info@schwarz-mineraloele.de